Navigation

Pool Heizung mit Luft-Wasser-Wärmepumpe - wir informieren

Luft-Wasser-Wärmepumpe zur wirtschaftlichen Schwimmbeckenbeheizung mittels Elektroenergie im Pool.

Aus der energiehaltigen Luft in der Badezeit kann, sofern eine Zusatzheizung gewünscht wird, „relativ“ kostengünstig das Pool beheizt werden.

 

Wir wollen hier lediglich informieren.
Wegen des 14- tägigem Rückgaberecht im Versandhandel bieten wir die hochpreisigen Wärmepumpen nur im Ladenverkauf an. Billige Komponenten bringen dem Anwender keinen Nutzen.

 

Die Vorteile einer Wärmepumpe sind wirtschaftliche Beheizung eines Schwimmbeckens auf angenehme Wassertemperaturen.
Unter Umständen steht keine Dachfläche zur Verfügung oder man will die Gebäudeansicht nicht mit Absorbern verschandeln, Öl wird immer teurer (Strom leider nun auch). Ein gutes Konzept entsteht auch in der Gebäudeheizung mittels Wärmepumpe. Im Sommer ist Kapazität frei für die Schwimmbadbeheizung. Gebäudeheizung mittels regenerativen Energien werden idR. gefördert. Das Schwimmbad fällt nebenbei ab. Wärmepumpen allein fürs Schwimmbad werden nicht gefördert.
 

Hier noch einige der wichtigsten Tips zur Wärmepumpenauswahl:

Wir sind selbst geschädigt in unserer haustechnischen Anlage durch erhebliche Installationsfehler, und haben im Nachhinein unsere "Schularbeiten" gemacht.

 

Kriterien der Wärmepumpe zur Schwimmbad-Heizung, auf welche wir achten würden.

• Die Laufruhe - Geräuschentwicklung:

Ein Anbieter hat uns auf seine sehr reichlich dimensionierte Luft - Wärmetauscherfläche hingewiesen. Der Ventilator braucht nicht geräuschintensiv zu pressen. Auch getrennte - abgekoppelte, eingehauste Verdichter bringen Schallminderung. Eine lockere Schraube an der Pool Wärmepumpe kann den Schallpegel verdoppeln

 

• Lüfter:
Mehrstufig - bzw. modulierend - sich den Betriebsverhältnissen anpassen. Im Start voll aufdrehend, anschließend dezent auf Betriebsverhältnisse reduzieren = Laufruhe.

 

• Verdichter:

Nur aktuelle und effiziente Verdichter zulassen (Scroll-Verdichter von den Marktführern wie z.B. Copeland, Stand 2013).

 

• Abtauautomatik:

Einsatz der Wärmepumpen auch bei etwas niedrigeren Außentemperaturen. Unter 10°C Außentemperatur vereist die Anlage.

 

• Regelung der Überhitzung des Kältekreislaufes - wichtig!:

Regelt alle Parameter von Außentemperatur zur Schwimmbadwassertemperatur und Luftdurchsatz effizient, - der optimale Betriebspunkt wird dynamisch eingestellt als elektronisches Ventil oder zumindest mechanisch. Bei Billiganlagen ist da nur eine Rohrverjüngung oder ein breit geklopftes Rohr zu finden, beides regelt nur eine „bestimmte Anlagensituation“ optimal.

 

• Sevice:

In allen Belangen parat - den Kunden nicht allein lassen. Und möglichst günstig noch dazu.

 

* Zu all diesen Kriterien kennen wir lediglich nur einen Hersteller - bzw. Anbieter aus der Schwimmbadbranche, welcher all dies hinreichend bringt. Das bezahlt man natürlich mit dem Kauf der Wärmepumpe mit.

 

All dieses kostet natürlich, - aber nur anfänglich.

 

Ob sich eine „ordentliche hochwertige“ Wärmepumpe überhaupt rechnet ?
Ich habe mal mit dem Taschenrechner gerechnet, die Investitionskosten = jährliche Abschreibung (10 Jahre) mit einbezogen. Außen vor, weil unbekannt, die Wartungskosten.
Das Resultat waren ca. 25% Kosteneinsparung gegenüber der Direktbeheizung mit Elektroenergie (Heizstab).

Da ziehe ich doch lieber die fast kostenlose Beheizung mit Solar-Absorbern vor.

 

Anbieter von hochwertiger Pool Wärmepumpen - Technik sind z.B.:
KVS, ein alteingesessenes führendes Unternehmen in der Schwimmbadbranche, im Dimplex - Konzern eingebunden
SET - in der Schwimmbadbranche ein führendes Unternehmen

Hayward - deren gehobene Geräteklasse macht einen guten Eindruck. Leider findet man die herausragenden Vorteile nirgens in der Produktbeschreibung.

Zodiak könnte der Marktführer im Pool - Bereich sein.

Die hier beispielsweise genannten Hersteller KVS und SET sind deutscher Hersteller. Es werden keine überzogenen Leistungszusagen gemacht. Die Angaben liegen im üblichen Bereich für solide Wärmepumpentechnologie.

Bei den Hayward-Wärmepumpen ist in den Leistungsdaten auf "unser" Klima gerechnet - die Luftfeuchte (der Energieträger der Außenluft) hat hier halt andere Warte als in Äquator-Nähe.

? Ich habe dies nur angelesen: Flash-Einspritzung bzw. Zubadan-Technologie von Mitsubichi - Wärmepumpentechnologie aus der Haustechnik - evtl. interessant für den Betrieb bei sehr niedrigen Außentemperaturen.

Es ist zu bedenken, daß das Kälteteil und Nebenagregate gelegentlich gewartet werden müssen.

Wir denken, bei einem deutschen Unternehmen, bzw. Unternehmen mit eigenem Service in Deutschland ist man hier gut aufgehoben. Die Wartung erledigt idR. der ortsansässige Kältetechniker.

 

Ich habe mal vor ein bis zwei Jahren versucht, den Schwimmbad - Wärmepumpenmarkt zu vergleichen, es war nicht möglich.

Die Vergleichsparameter sowie auch zur Effizienz standen bei den Marktführern / meist verkauften Anlagen nicht zur Verfügung, - das scheint so gewollt.

Einige Großhändler haben sehr hochwertige Wärmepumpen aus ihrem Katalog eliminiert. Die waren kaum noch verkäuflich. Der Tenor im Internet "billig"!

Nach aktuellem Kenntnisstand Hirschfeld Klaus-Dieter

zurückBack to Top
Ihre Vorteile
  • "Wir leben unser Geschäft!"
    Als Familienunternehmen sind wir unkompliziert, flexibiel und schnell.

  • ✓ Paketdienstware Deutschland ab 60,- € frachtfrei*
  • ✓ Kompetente Beratung, unkomplizierte Bestellannahme, schnelle Abwicklung & Lieferung
  • ✓ Kostentransparenz im gesamten Shop
  • * Ausnahme: wenige sehr schwere Produkte wie z.B. Filtersand
  • Sicherheit: Wir verwenden auf unseren Seiten keinerlei Tracking-Systeme, welche Google oder sonstiger Interessenten Daten über Ihr Kaufverhalten mitteilen.